Erfolgreiches Gastronomie Marketing – so gelingt es

Sie beabsichtigen mehr Kunden anziehen und Ihr Restaurantgeschäft ausbauen? Ein Restaurant zu führen, ist keine leichte Aufgabe. Zu den größten Herausforderungen zählen nicht nur Gewinnmaximierung und Kundenbindung, sondern auch eine nachhaltige Konkurrenzfähigkeit.

Gastronomie Marketing

Für eine effiziente Führung Ihres Gastronomiebetriebs ist das Marketing ein wesentlicher Bestandteil von Arbeitsabläufen. Die gute Nachricht ist, dass es viele Möglichkeiten gibt, Restaurantmarketing zu betreiben und die Konkurrenz zu dominieren.

Wir stellen Ihnen vier wirksame Wachstumsfaktoren im Restaurantmarketing vor und geben hilfreiche Tipps, wie Sie Ihr Restaurant zu einem Erfolg machen.

Die 4 Wachstumsfaktoren im Gastronomie-Marketing

Wie viele anderen Bereiche unterliegt auch der Gastronomiesektor einem starken Wandel und erfordert eine genaue Marktbeobachtung. Die Konkurrenz wächst ständig. Immer schneller entstehen neue Gastronomiebetriebe mit innovativen Ideen, die dank einem ausgeklügelten Marketing für Gastronomie auf sich aufmerksam machen.

Trotz dieser Tatsache schenkt ein Großteil der Gastronomiebetreiber der Werbung für Restaurants keine große Beachtung. Umso größer ist die Enttäuschung, wenn diese Strategie nicht aufgeht und mittel- bis langfristig zu finanziellen Verlusten führt.

Überlassen Sie nichts dem Zufall, damit Sie keine böse Überraschung erleben. Wenn Sie kein Detail bei dem Marketing für Gastronomie übersehen, wird Ihr Projekt ein voller Erfolg. Denn das Überleben und die Entwicklung eines Restaurants hängen von der Attraktivität für Gäste, dem richtigen Verhältnis zwischen Ausgaben und Einnahmen, einer guten Werbestrategie sowie der Qualität der angebotenen Speisen ab.

Welche Faktoren beeinflussen das Wachstum in der Gastronomie?

Folgende vier Faktoren beeinflussen das Wachstum im Gastronomiegewerbe wesentlich:

  1. Gäste gewinnen
  2. Erhöhung der Kundenbindung
  3. Steigerung des Tischumsatzes
  4. Steigerung der Besuchshäufigkeit

#1 Mehr Gäste für sich gewinnen

Mehr Gäste gewinnen – das ist eine zentrale Herausforderung von Gastronomiebetreiber.

Diese Aufgabe ist keineswegs leicht. Denn der Konkurrenzdruck im Gastronomiebereich ist groß und erfordert eine geschickte Marketingstrategie. Als Restaurantbetreiber kommt immer wieder die Frage auf, wie neue Gäste mit dem Restaurant in Berührung kommen. D. H. Wie funktioniert es mehr Gäste zu gewinnen?

Neben der Werbung auf Flyern, Plakaten oder Digital Signage Anzeigegeräten ist im Zeitalter der Digitalisierung das Internet hoch im Kurs. Neue Gäste finden das Restaurant der ersten Wahl oft über das World Wide Web. Daher kommt es stark auf einen professionellen Webauftritt und das Ranking bei Suchmaschinen an. Je ansprechender der Internetauftritt, desto höher ist das Restaurant im Ranking von Google und Co. gelistet.

Disco party

Es gibt aber noch weitere Möglichkeiten, wie man Kunden anlocken kann. Spezialisieren Sie sich auf einen bestimmten Kundenkreis. Bietet Ihr Lokal Gerichte aus traditioneller Küche an oder wollen Sie Ihre Gäste mit extravagantem und hochklassigem Essen verwöhnen?

Richten Sie danach Ihre Marketingaktivitäten aus und sorgen Sie durch geeigneten Einsatz von Werbeinstrumenten für eine konsistente Wahrnehmung Ihrer Marke. Es ist entscheidend, viele Kanäle zu nutzen, um Ihren Brands bekannt zu machen. Hierzu zählt neben dem Online-Branding (Onlineanzeigen, Blogposts auf der Website und Social-Media) auch der Bereich der Offlinewerbung.

Nicht nur Innenräumlichkeiten Ihres Lokals eignen sich hervorragend für die Werbung und das Branding. Die Fassade ist ebenfalls ein guter Ort, um Kunden durch attraktive Werbung in Branding Farben anzusprechen, z. B. auf digitale Schaukästen.

#2 Kundenbindung erhöhen

Nach der Eröffnung dürfen sich Gastronomiebetreiber natürlich nicht zurücklehnen. Die eigentliche Arbeit beginnt erst. Spätestens jetzt sollte man sich Gedanken machen, wie durch das Marketing in der Gastronomie die Anzahl der Kunden erhöht und langfristig gehalten werden kann.

Damit Sie die Marketingkosten pro Neukunde nicht aus den Augen verlieren, ist es wichtig den Überblick über diese Ausgaben zu behalten. Die entstandenen Kosten für die Ansprache von Neukunden lassen sich beziffern, indem die Gesamtsumme aller Werbungs-, Marketing- und Vertriebskosten durch die Anzahl von Neukunden geteilt wird. Diese Kennzahl versetzt Sie in der Lage, die Effektivität der Werbemaßnahmen zu überprüfen.

Gastronomy Event

Geben Sie jedoch keineswegs Ihr ganzes Werbebudget für die Neukundenakquise aus. Noch wichtiger ist es, an der Loyalität der Stammkunden zu arbeiten. Bekanntlich kostet es siebenmal mehr, einen Neukunden zu gewinnen, als einen Stammkunden zu halten. Zum Glück gibt es viele Möglichkeiten, die Kundenbindung in der Gastronomie zu verbessern. Ich habe hier für Sie einige hilfreiche Ideen zusammengetragen:

  • Catering für lokale Unternehmen
  • Durchführung von Werbeaktionen (offline, online)
  • Einführung von Treueprogrammen / Rabattaktionen (z. B. 25 % Rabatt auf jedes fünfte Essen)
  • Durch Postings auf Social-Media-Kanälen die Aufmerksamkeit steigern
  • Food-Blog auf der Website des Gastronomiebetriebs erstellen
  • Feedback von Kunden einholen und die Community auf Social Media mit positiven News auf dem Laufenden halten

Nicht zu vergessen: Begeistern Sie Kunden primär durch herausragendes Erlebnis, Essen und Service. Zufriedene Kunden sind Gold wert und danken, indem sie das Lokal den Freunden, Bekannten und Familienangehörigen weiterempfehlen.

#3 Tischumsatz erhöhen

Um in der Gastronomie den Umsatz pro Gast zu erhöhen, haben Restaurantbesitzer die Möglichkeit, kleinere Menüs anzubieten. Lokale mit kleinen Speisekarten werden immer beliebter. Eine kleine Menükarte hat mehrere Vorteile. Das Lokal profitiert von einer schnelleren Bestellung durch Gäste. Außerdem fühlt sich der Gast nicht mehr durch die Vielzahl an Speiseangeboten überwältigt. Das sorgt für Entspannung bei Servicekräften und erhöht den Tischumsatz.

Um den Umsatz im Restaurant pro Tag zu erhöhen, bietet sich auch die Gelegenheit zur Tischreservierung und Vorabbestellung für das Essen an. Sobald alle Gäste am Tisch sitzen, startet die Küche direkt mit der Zubereitung der Speisen. Servicemitarbeiter haben dadurch mehr Zeit, um Kunden gezielter zu beraten und durch Upselling sowie den Zusatzverkauf in der Gastronomie mehr Umsatz zu generieren.

Punkten Sie zusätzlich bei Gästen mit einer schnellen Bedienung und sorgen Sie für mehr Umsatz pro Sitzplatz im Gastronomiebetrieb. Die optimale Servicezeit beträgt in der Regel eine bis fünf Minuten. Wenn die Bedienung es schafft, die Kunden schnell zu bedienen, bleiben Sie zufrieden und der Gastronomiebetreiber profitieren von der reduzierten Wartezeit pro Tisch.

#4 Besuchshäufigkeit steigern

Wenn es Ihnen gelingt, die Besuchshäufigkeit der Gäste zu erhöhen, steigt automatisch der erzielte Umsatz. Lassen Sie sich diese Chance nicht entgehen. Überlegen Sie im Vorfeld, was die Gäste dazu veranlasst, das Restaurant regelmäßig zu besuchen.

Meist kommt ein Gast zurück, weil er beim letzten Besuch zufrieden war und diese Erfahrung ihm positiv in Erinnerung geblieben ist. Positive Erfahrungen werden überwiegend durch folgende Faktoren beeinflusst: Speiseangebot, wahrgenommener Preis, Geschmack, Service und Ambiente.

Leider werden Sie es kaum erleben, dass sich Gäste für eine hervorragende Leistung bei Ihnen direkt bedanken werden. Sie hinterlassen jedoch genügend Hinweise, die für eine Zufriedenheit sprechen.

Hierzu zählen:

  • Bestellungen: Was, wann, wie viel und wie oft hat ein Gast bestellt?
  • Verhalten: Dauer des Aufenthalts im Lokal; was macht der Gast im Restaurant/auf der Website/in der App?
  • Indirektes Feedback: Teilnahme an Umfragen; Verhalten auf Social-Media-Kanälen

5 Tipps für erfolgreiches Gastro Marketing

Gastronomiebetriebe sind dann erfolgreich, wenn sie Bedürfnisse Ihrer Kunden kennen und Dienstleistungen anbieten, die diese Bedürfnisse erfüllen. Nachfolgend haben wir für Sie die fünf besten Marketing Tipps für erfolgreiches Gastro Marketing zusammengestellt.

Restaurant Marketing

#1 Speisen und Getränke online präsentieren

Nutzen Sie die Möglichkeit, das eigene Speise- und Getränkeangebot im Internet zu präsentieren. Hierzu eignen sich die Website des eigenen Lokals oder soziale Netzwerke.

Treten Sie aktiv in die Interaktion mit potenziellen Kunden und animieren Sie die Community Bewertungen auf dem Social Media Profil und Bewertungsplattformen zu hinterlassen. Durch gezielte Werbeaktionen lassen sich außerdem neue Kunden in das Restaurant locken.

Unterschätzen Sie ebenfalls nicht das Suchmaschinenmarketing. Melden Sie daher unbedingt Ihren Gastro Betrieb bei Google und Bing Places an, um ein schnelles Auffinden des Lokals zu ermöglichen.

#2 Events veranstalten

Mit Restaurant Aktionen und Ideen für Promotions erhöhen Sie die Reichweite für Stammgäste und potenzielle Neukunden. Bestimmte Aktionen sind kostspielig, andere verursachen wiederum verträgliche Kosten und lassen sich schnell umsetzen. Klassiker im Gastronomiebereich sind Happy-Hour, Rabattaktionen oder 2-für-1-Aktion.

Themenabende in der Gastronomie kommen bei Gästen immer gut an. Zu möglichen Ideen für Veranstaltungen im Restaurant gehören: Wein- und Bierverkostungen, Feiertags-Themenabende, kulturelle Abende wie italienischer oder karibischer Abend.

Den Möglichkeiten sind keine Grenzen gesetzt. Genauso sind Sportabende wahre Magneten für Gäste. Gastronomiebetriebe wie Bars, Cafés und Biergärten greifen zu solchen Marketinginstrumenten und bieten den Gästen bei wichtigen Fußballpartien Public Viewing an.

#3 Alleinstellungsmerkmale finden

Ein Alleinstellungsmerkmal zu haben, bedeutet nicht, sich auf eine kulinarische Richtung festzulegen. Wenn Ihr Lokal der einzige Italiener in der Umgebung ist und der Umsatz nur davon abhängt, werden Sie scheitern. Es reicht als Alleinstellungsmerkmal nicht aus, wenn ein Restaurant nur mit dem Slogan „bestes Essen und Service“ wirbt – das ist die Mindestvoraussetzung der Gäste. Es ist besser zu beweisen, als nur zu verkünden.

Was macht Ihr Restaurant einzigartig und hebt von der Konkurrenz ab? Ist es die Bedienung oder die digitale Speisekarte vor dem Eingang? Egal, was es auch ist, spielen Sie es in den Vordergrund und vor allem: Bieten Sie Mehrwerte.

#4 Digital Signage als persönliches Highlight

Digital Signage bietet eine hervorragende Möglichkeit, um auf Highlights im Restaurant zu setzen. Eine Attraktion kann ein digitales Menüboard, interaktives Digital Signage Anzeigemonitor oder ein Live-Video aus der Küche sein. Kontrastreiche, dynamische und bunte Inhalte regen den Appetit der Kunden an und sorgen für ein unvergessliches Erlebnis.

#5 Webseite als Aushängeschild nutzen

Restaurant website

Ein professionelle Webauftritt gehört dazu. Er ist der Kernbaustein der Onlinepräsenz und für die externe Wahrnehmung durch potenzielle Kunden bedeutungsvoll. In vielen Fällen ist die Website eines Restaurants der erste Berührungspunkt und die Basis für die Entscheidung des Besuchs.

Nehmen Sie daher Ihren Werbeauftritt ernst und stecken Sie genügend Energie in die Gestaltung der Website. Damit verwirklichen Sie alle Ihre gastronomischen Marketingideen. Je professioneller und attraktiver der Onlineauftritt, desto höher die Wahrscheinlichkeit für den Besuch.

Welches sind die 5 häufigsten Fehler im Gastronomie-Marketing?

  • Fokussierung auf eine zu enge oder sogar falsche Zielgruppe
  • Ausgaben- und Einnahmen nicht im Blick haben
  • zu kleines Investitionsbudget für das Marketing
  • keine ansprechende Ausstattung der Räumlichkeiten
  • keine Internetpräsenz oder Aktivität auf sozialen Netzwerken

Lernen diese Fehler zu vermeiden, damit Ihr Gastronomie-Marketing erfolgreich ist.

Natürlich spielen Hygiene, gute Auswahl an Speisen und Getränken, geschultes Personal sowie eigenes individuelles Branding ebenfalls eine wichtige Rolle. Aber ich gehe mal davon aus, dass dies gegeben ist.

Fazit

Um gegen eine starke Konkurrenz im Gastronomiesektor bestehen zu können, sollten Geschäftsführer von Gastronomiebetriebe neben den Mindestvoraussetzungen auch einen guten Businessplan sowie eine durchdachte Marketingstrategie haben. Eine gezielte Werbung sowie regelmäßige Aktionen fördern die Kundenbindung, erhöhen den Tischumsatz und bringen einen nachhaltigen Erfolg.

Weitere Informationen zum Thema Einzelhandel

Folgende Beiträge könnten Sie interessieren:


Gravatar Nikolaos Sagiadinos
Autor: Niko Sagiadinos
Entwickler & Co-Founder SmilControl – Digital Signage
Besuchen Sie mich auf: LinkedIn, Xing oder GitHub

Produktberatung und Kontakt

Sie haben weitere Fragen oder wünschen eine kostenfreie Beratung?
Setzen Sie sich einfach mit uns in Verbindung.

Unsere Kontaktdaten

SmilControl GmbH
Niederaue 1a
D-30419 Hannover

☎ +49 (0) 511 – 96 499 560

Amtsgericht Hannover
HRA 221981
USt-Id: DE 281 780 194

Vertretungsberechtigter Geschäftsführer:
Nikolaos Sagiadinos