Digitale Verkehrsschilder

In Zeiten, in denen alles digital wird, sollte es keine Überraschung sein, dass auch Verkehrsschilder digitale Zwillinge bekommen. Doch was genau bedeutet das für uns? Wir zeigen Ihnen, welche Möglichkeiten es gibt und zum Schluss, wie unsere Software Sie dabei unterstützt.

Was versteht man unter digitale Verkehrsschilder & wie werden sie noch genannt?

Digitale Verkehrsschilder, auch bekannt als elektronische Verkehrsschilder oder Wechselverkehrszeichen, sind computergesteuerte Schilder, die Informationen in Echtzeit an Fahrer liefern. Diese Schilder werden in einer Vielzahl von Größen und Formen hergestellt. Die Installation erfolgt meistens im Outdoor-Bereich.

Mechanische Wechselverkehrszeichen oder sogenannte Prismenwender gibt es schon länger. Wir gehen hier auf die digitale Hinweisschilder ein, die der Gesetzgeber in seinem unvergleichlichen Behördenduktus „lichtemittierend“ nennt.

Digitale hierbei Verkehrsschilder sind eine spezielle Anwendungsform der digitalen Beschilderung.

digital road signs

Welche Formen von digitalen Verkehrsschildern gibt es?

Die gängigste Art von digitalem Verkehrsschild ist wohl das LED-Display. Diese Anzeigen sind sehr energieeffizient, langlebig und die Industrie produziert diese in verschiedenen Größen und Ausführungen. Eine andere Art von digitalem Verkehrsschild ist das LC-Display. Sie verbrauchen zwar mehr Energie, sind aber in der Regel günstiger in der Anschaffung. LCDs haben außerdem den Vorteil, dass sie in einer Vielzahl von Größen und Ausführungen erhältlich sind.

In der Regel leuchten Wechselverkehrszeichen wie alle Outdoor-Bildschirme sehr stark. Sie müssen bei schlechten Sichtverhältnissen und aus großer Entfernung sichtbar sein. Manche Wechselverkehrszeichen sind auch mit einem Blitzer kombiniert.

Welche Vorteile haben digitale Verkehrsschilder?

Digitalen Verkehrsschildern sind flexibel und können jederzeit an die aktuellen Verkehrsbedingungen angepasst werden. Eine Steuerung kann dabei sowohl zentralisiert aus der Ferne als auch automatisiert erfolgen. Die Anwendung dieser modernen Technik verbessert die Verkehrssicherheit erheblich und minimiert Staus sowie andere Behinderungen im Straßennetz.

Schnelle Reaktion auf unvorhergesehene Ereignisse

Eines der vielen Vorteile digitale Verkehrsschilder ist, dass sie sich schnell auf unvorhergesehene Ereignisse reagieren lassen. Wenn etwa ein Unfall auf einer Autobahn passiert, leiten Verkehrsschilder innerhalb weniger Sekunden den Verkehr um.

Wenn es eine Straßensperrung gibt, können die Schilder schnell angepasst werden, damit die Autofahrer wissen, welche Route sie nehmen müssen, um dem Stau zu entgehen.

Auch in Notfallsituationen spielen diese Schilder eine wichtige Rolle, indem sie den Weg zu den nächsten Rettungseinrichtungen anzeigen.

Elektronische Spureinweiser

Flexible Verkehrslenkung

Durch die Flexibilität der Anzeigen nutzen man digitale Verkehrsschilder individuell und situationsbedingt für verschiedene Botschaften. So können Sie bei Bedarf unter anderem die Geschwindigkeitsbegrenzung angepasst oder eine neue Route angezeigt werden.

In Zeiten hoher Verkehrsbelastung empfehlen intelligente Wechselverkehrszeichen bestimmte Routen oder zeigen Umleitungen an. Sie warnen auch zeitnah bei widrigen Witterungsbedingungen oder vor Geisterfahrern auf der Autobahn. Ferner, ermöglichen es digitale Schilder, besondere Hinweise für festgelegte Zeiträume wie in der Ferienzeit oder bei großen Veranstaltungen anzuzeigen.

Diese Flexibilität ist ein großer Vorteil gegenüber herkömmlichen Schildern, die meistens nur in eine Richtung weisen können. Die Bildschirme ermöglichen es außerdem, komplexere Botschaften zu übermitteln.

Nicht überall sinnvoll

Theoretisch könnten auch Ampelphasen auf einem digitalen Verkehrsschild angezeigt werden. Allerdings sind mit LED-Leuchtmitteln betriebene klassische Ampeln für Ihre Aufgabe einfach günstiger, robuster und wartungsfreundlicher als digitale Bildschirme.

Wo werden digitale Verkehrsschilder eingesetzt?

Digitale Verkehrsschilder sind eine große Hilfe für Autofahrer. Sie geben klare Anweisungen und machen die Fahrt sicherer.

Besonders beliebt und effektiv sind digitale Geschwindigkeitsanzeigen an Autobahnen und Ausfahrten. Elektronische Verkehrsschilder geben Auskunft über Staus oder Baustellen in der Umgebung und warnen vor Gefahrensituationen. Oft zeigen elektronische Anzeigetafeln auch die aktuelle Geschwindigkeit an. So kann man schon im Voraus erkennen, ob man anhalten oder Gas geben muss.

Auch an Bahnübergängen findet man immer häufiger digitale Schilder statt herkömmlicher Hinweise. Dies ist besonders praktisch, weil sofort erkannt wird, ob gerade ein Zug passiert oder nicht. So kann man besser entscheiden, ob man den Übergang nutzen oder umfahren will.

Vielen Städten setzen auch zunehmend digitale Verkehrsschilder mit Sensoren ein. Diese Schilder können durch eine Kamera oder Detektoren auf Bewegung reagieren und entsprechende Informationen anzeigen. Dadurch reagieren sie sehr flexibel auf die jeweilige Verkehrssituation.

Wie funktionieren die digitalen Verkehrsschilder?

Diese Frage stellen sich viele Menschen, wenn sie zum ersten Mal ein digitales Verkehrsschild sehen. Die Antwort ist relativ einfach: Die Schilder werden entweder an einem Computer angeschlossen und mit einer speziellen Software programmiert oder erhalten Ihre Informationen aus dem Netz. Sobald das Schild angeschaltet wird, wird die entsprechende Information angezeigt.

Einige elektronische Schilder verfügen heutzutage über ein Solar-Kit und funktionieren durch Photovoltaikzellen gekoppelt mit einem leistungsfähigen Akku weitestgehend autonom.

Es existieren zwei Möglichkeiten, digitale Wechselverkehrszeichen zu betreiben:

1. Lokal

Die LEDs werden vor Ort mit einem Tablet oder Notebook verbunden und eines eigens spezialisierter Software programmiert. Bei mobilen Geräten hat dies den Vorteil, dass diese keinen Netzwerkszugang benötigen. Da sie bedarfsabhängig von den Betreibern zu einem Ort transportiert werden. Ohne Netzzugang fallen gewisse Angriffsvektoren weg, was die Sicherheit erhöht.

2. Vernetzt

Besonders bei stationären Verkehrsschildern ergibt eine Vernetzung und damit eine zentrale Steuerung Sinn. Hierbei kommen alle oben genannten Vorteile zum Tragen. Der Nachteil ist eine potenzielle Angreifbarkeit dieser Systeme. Deshalb müssen umfangreiche Sicherheitsmaßnahmen und Schulungen vorgenommen werden.

road sign mit Inspirationstext

Digitale Verkehrsschilder: Jetzt beraten lassen

Digital Signage wird zwar heutzutage vermehrt mit Werbung und Marketing in Verbindung gebracht, aber grundsätzlich geht es dabei, um die Digitalisierung der Schildindustrie. An dieser Stelle setzen wir mal das Wissen über Notwendigkeit outdoortaugliche Hardware voraus. Mehr Informationen dazu finden Sie im Ratgeber für Werbemonitore.

Software für vernetzte digitale Verkehrsschilder benötigt fünf essenzielle Funktionalitäten.

1. Fernadministration

Die Inhalte werden zentral gesteuert. Gerade stationären Anlagen profitieren von der unglaublichen Flexibilität, die Digital Signage Lösungen anbieten.

2. Offene Schnittstellen

Die Software muss sogenannte Interoperabilität besitzen und unkompliziert dazu zu bringen sein, mit Drittherstellersoftware zu kommunizieren. Dafür benötigt sie offene Schnittstellen. Unter Digital Signage API finden Sie weitere Informationen über die Wichtigkeit von Schnittstellen bei moderner Software.

3. Automatisierbarkeit

Dies ist die direkte Konsequenz offener Schnittstellen. Sensors lösen bei einem Unfall oder erhöhtem Verkehrsaufkommen automatisch ein Signal für eine spezielle Schnittstelle aus. Diese startet ein dafür vorgesehenes Programm, um Staus durch Geschwindigkeitsreduktion zu vermeiden oder abzumildern.

4. Monitoring

Die Geräte werden überwacht und liefern deshalb regelmäßig Statusberichte über sich abliefern. Im Fehlerfall reagieren Sie reagieren dadurch zeitnah und Ausfallzeiten minimieren sich.

5. Security

Es muss eine Ausfallsicherung existieren. Die Geräte laufen bei einem Internetausfall weiter und die Verbindung muss so abgesichert werden, dass Hacker selbst in einem Fehlerfall keine Chance haben.

Unser Digital Signage CMS bietet in Kombination mit einem sogenannten SMIL-Player all diese Funktionalitäten. Dabei erhalten Sie am Markt einmalige Freiheiten in der Gerätewahl und in der durch Open-Source und offene Schnittstellen möglichen Transparenz. Vereinbaren Sie mit uns einfach ein unverbindliches Beratungsgespräch.

Weitere Digital Signage Lösungen


Produktberatung und Kontakt

Sie haben weitere Fragen oder wünschen eine kostenfreie Beratung?
Setzen Sie sich einfach mit uns in Verbindung.

Unsere Kontaktdaten

SmilControl GmbH
Niederaue 1a
D-30419 Hannover

☎ +49 (0) 511 – 96 499 560

Amtsgericht Hannover
HRA 221981
USt-Id: DE 281 780 194

Vertretungsberechtigter Geschäftsführer:
Nikolaos Sagiadinos